10 Tage im “Reich der Mitte”

Peking: Kaiserpalast

(Anmerkung von EAST ASIA TOURS: Der nachfolgende Beitrag wurde von unserem langjährigen Kunden, Herrn Andreas Schwenke, gestaltet. Er hat uns auch die Fotos zur Verfügung gestellt.)

Viele sagen, für diese kurze Zeit lohnt sich der weite Flug nicht. Falsch! Im Winter fahren viele für eine Woche nach Südtirol und sitzen auch neun Stunden angespannt im Auto. Im Flugzeug dagegen kann man in dieser Zeit entspannt dem Ziel entgegen träumen.

Mein kurzes Fazit lautet: Die Reise war perfekt. EAST ASIA TOURS Berlin hatte erneut zuverlässig die Reise nach meinen Vorstellungen geplant. Neun Reiselustige waren schnell gefunden und so konnten wir in einer kleinen Gruppe die Eindrücke genießen.

Der Flug mit dem A380 war schon ein gelungener Start. Peking (20 Millionen Einwohner) hatte ich schon bei schönem Wetter erlebt. Diesmal empfing mich Peking mit seinem legendären Smog, was meine Begeisterung ein wenig bremste. Aber die Vielzahl der Sehenswürdigkeiten sorgte dann doch für gute Laune und entschädigte mich voll. Wir besuchten alle Höhepunkte der Stadt, darunter den Sommerpalast, den Platz des himmlischen Friedens, den Konfuziustempel und natürlich nicht zuletzt auch die verbotene Stadt. Der ehemalige Kaiserpalast mit den Palastanlagen und kaiserlichen Gärten in der Pekinger Innenstadt ist heute einer der bekanntesten Besuchermagneten in China. Dem einfachen Volk war der Zutritt zu den kaiserlichen Palastanlagen verboten, hier hatten nur adlige und Bedienstete des kaiserlichen Hofes Zugang. Daher hat sich im Volksmund der Name “Verbotene Stadt” etabliert.

Bei der Zugfahrt nach Xi’an konnten wir uns vom Bauboom im gesamten Land überzeugen. Der absolute Höhepunkt in dieser Stadt ist die Terrakotta Armee – einfach genial und für mich das Highlight der gesamten Reise. Hier wird man noch lange arbeiten und viele Funde an das Tageslicht befördern. Die Stadt ist im Aufbruch und erfreute uns bei einem Abendspaziergang mit tollen Wasserspielen.

Shanghai – eine Riesenmetropole. Im Gegensatz zu Deutschland ist hier die Magnetschwebebahn bereits Alltag. Der Transrapid Shanghai legt die Strecke vom Messezentrum zum Flughafen in sieben Minuten und 18 Sekunden zurück. Shanghai ist eine Wahnsinnsmetropole, hat aber wie die meisten chinesischen Großstädte ein Verkehrsproblem. Es geht nur im Stau vorwärts. Tradition und Modernes sind in China benachbart. So staunten wir vor der modernen Skyline und wunderten uns auch über die einfachen Häuser in der Nähe des Trödelmarkts.

Das Erleben einer traditionellen medizinischen Untersuchung war sehr interessant, konnte aber meine Skepsis gegenüber diesen Methoden nicht ausräumen.

Ein Besuch der Wasserstadt Zhujiajiao 100 km westlich von Shanghai rundete unsere Reise ab.

Wenn man solch großes Land bereist, wird man es nie komplett kennen lernen. Man muss Prioritäten setzen. Aber diese konnten wir auf dieser Reise alle vollständig erleben. Ich empfehle jedem interessierten Reisefreund diese Route als einen guten Einstieg in China. Dabei halte ich für bedenkenswert, dass hier das Preis-Leistungs-Verhältnis noch sehr gut ist. Die pfiffigste Reiseleiterin war unsere Paula in Xi’an. Die Menschen waren immer sehr freundlich. Toll war die Beratung im Freitaler Reise Eck – auf weiterhin gute Zusammenarbeit. Mein Dank gilt Frau Dr. Peschke (EAST ASIA TOURS) für die Organisation. Danke sage ich auch meinen Reisebegleitern für den vielen Spaß.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]
Share

Jörg Günther

Für EAST ASIA TOURS bin ich oft in Thailand, Malaysia, Singapur und auf den Philippinen unterwegs. Als gelernter Sinologe erinnere ich mich auch noch immer besonders gern an meine ersten Reisen mit EAT-Kleingruppen nach China, Tibet und Hongkong zu Beginn der 1990-er Jahre. Der Blick von der Sky Bar des Lebua auf Bangkok, die Abenddämmerung an der Shwedagon-Pagode Yangons, Borneo-Zwergelefanten am Ufer des Kinabatangan und Schnorcheln im El-Nido-Archipel sind andere unvergessliche Reiseerinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.